17.04.04
TSV 1860 München – Hamburger SV 1:2 (0:0)
Olympiastadion
autor:
casigordo

Es war wieder soweit, der größte Langweiler der letzten zehn Jahre Bundesliga stand wieder auf dem Plan.
Der HSV zu Gast bei den Löwen, ich hätte auf 0:0 oder bestenfalls 1:1 getippt.
Dass der HSV das Spiel am Ende mit 2:1 gewann, lag definitiv nicht daran, dass die Hamburger diesmal besser, aggressiver und selbstbewusster auftraten, sondern eher daran, dass die Löwen nervöser und ängstlicher spielten, jaja, der Abstiegskampf!
Ein Eigentor führte zum 0:1, irgendwann in der Schlussviertelstunde und beim 0:2 waren die Löwen hinten offen wie ein Scheunentor.
Der Anschlusstreffer in der 89. Spielminute kam viel zu spät, selbst der HSV war nicht in der Lage, hier noch Punkte liegen zu lassen, obwohl Sie sich bemühten.
Bis zum 0:1 war das Spiel auch der erwartete Langweiler, ich dachte schon, da passiert heute gar nichts mehr.

zurück